Do

29

Jun

2017

blau, blau, blau...

Meine blaue Wolle ist endlich fertig :-) Unten seht ihr links einen Kammzug ause dem ein ganzes Knäuel mit etwa 60 g Gewicht wird. Rechts ist ein einzelner Faden auf der Spindel. Das ganze habe ich dann Navajo verzwirrnt. Hier links ist dann das fertige Garn vor dem baden zu sehen. Insgesammt habe ich acht Knäuel mit insgesammt etwa 450 g Gewicht produziert.

Die Resteverwertung, von der ich Anfang des Jahres gesprochen habe, hat auch schon Fortschritte gemacht. Auf dem Bild sind jetzt 96 Quadrate zu sehen, die jetzt nach und nach zu einer Decke zusammen gesetzt werden. Die ersten 24 sind bereits zusammen gefügt :-) Sobald die Decke fertig ist, gibt es auch wieder Bilder.

Mi

22

Feb

2017

Nachtrag

Hallo Ihr Lieben!

 

Eigentlich gehört das auch noch zum letzten Jahr, da ich mit diese Wolle letztes Jahr als verfrühtes Weihnachtsgeschenk bestellt habe. Das ist Lady Dees Traumgarn 4-fädig in der Farbe Exotica. Ihr bekommt sie auf Woolpedia.net.

Daraus gehäkelt habe ich dieses schöne Totenkopftuch. Die Anleitung findet Ihr auch auf Woolpedia oder bei Youtube. Vielen dank hiefür an Julia!

 

Das Tuch ist erst vor ein paar Tagen fertig geworden, deshalb habe ich es nicht in die Zusammenfassung von 2016 mit rein genommen.

 

Ab heute gibt es auf dieser Seite eine Webstube. Da findet ihr eine Galerie mit meinen bisher gewebten Borten und Gürteln, nur mein - etwas schiefgegangener - erster Versuch ist nicht dabei.

 

Das solls fürs erte gewesen sein. Geniest die Fasnacht und bis zum nächsten Mal.

 

Eure Seraya

0 Kommentare

Di

21

Feb

2017

Zusammenfassung von 2016

Hallo Ihr Lieben!

 

Es ist im letzten Jahr viel passiert, nur leider hatte ich zu viel Stress (lernen für Prüfungen) um mich hier um die Seite zu kümmern. Aber ich war trotzdem produktiv.

 

Zu allererst ist noch ein Rudel Lesezeichen fertig geworden. Diese habe ich in der Köpertechnik gewebt, um ein wenig zu üben.

Meine Keltengewandung wurde auch erweitert. Ich habe nun auch einen Winterumhang aus zwei Lagen Wolle, innen braun gemustert und außen petrol karriert. Eine Seite ist sogar wasserdicht, nur leider ist der Umhang auch etwas schwer.

Zusätzlich habe ich nun auch einen Sommerumhang aus dünner roter Wolle mit dezentem Fischgrät Muster und einen Sommerpeblos aus roter Wolle ohne Muster. Bilder dazu folgen noch.

Dann ist endlich auch mein Tuch für Inferna fertig geworden. Das hatte ich Anfang 2015 angefangen, da ich aber dann nicht mehr so viel Zeit im Zug verbracht habe, hatte sich die Arbeit etwas gezogen.

 

Für das Tuch habe ich Garnreste verwendet, die zum Teil noch von meiner Oma stammen. Die Häkelanleitung findet Ihr auf Youtube. Vielen Dank an eliZZZa für die tolle Anleitung!

Das zweite Tuch, welches ich dieses Jahr gehäkelt habe, ist das Tuch Stellina. Die Anleitung dafür findet ihr wieder auf Youtube. Vielen Dank an Andrea für die tolle Anleitung! Ich habe das Tuch (wieder) aus Wollresten in einem schönen blau Farbverlauf gehäkelt und verschenkt.

Ein Nadelbindenprojekt habe ich dann auch noch dazwischen geschoben. Das ist eine Mütze für meine bessere Hälfte für die Weihnachtsmärkte. Das ganze habe ich im Mammen Stich aus grüner und ockerfarbener Filzwolle gebunden.

Und nun noch der Ausblick für dieses Jahr.

 

Wie Ihr seht habe ich noch genügend Wollreste übrig. Daraus wird eine Granny Square Decke gehäkelt.

 

Mein blaues Garn, was ich gerade spinne, macht auch Fortschritte. Danach steht noch ein grünes Garn auf dem Plan. Das wird zusammen mit meinem grauen Garn von 2015 zu nadelgebundenen Armstulpen für meine bessere Hälfte verarbeitet.

 

Dann sollte ich auch meine Werahmen endlich wieder leer bekommen und zum nähen stehen dieses Jahr eine Wintertunika mit passender Untertunika an..

0 Kommentare

Sa

14

Nov

2015

Spinnereien und Färbeexperimente

Nachdem ich mein erstes Garn, im Bild links, fertig versponnen und verzwirnt hatte, wollte ich es nicht weiß lassen. Deshalb habe ich angefangen, Zwiebelschalen zu sammeln. Ich habe ca. 40 g Zwiebelschalen für etwa 100g Wolle ohne Vorbeize verwendet und das ganze etwa eine Stunde vor sich hinköcheln lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das rechte Garn ist aus grauer, skandinavischer Wolle gesponnen und 4-Fach verzwirnd. Das werde ich allerdings nicht Färben, obwohl ich mir vorstellen kann, dass das Ergebnis sehr hübsch werden kann.

Aktuell habe ich eine blaue Merinowolle in Arbeit, die ich bereits gefärbt gekauft habe. Neben dem Weben und Nächen, ist das Spinnen für mich am besten zum Entspannen.

0 Kommentare

Mo

02

Nov

2015

Lesezeichen

Es ist mal wieder soweit, die Weihnachtszeit rückt näher und näher. Da ich auch mal andere Menschen mit kleinen Geschenken erfreuen möchte, habe ich mich dazu entschieden einige Leseszeichen zu weben.

Da ich nicht alle verschenken werde, gibt es sie auch käuflich auf dem ein oder anderen Weihnachtsmarkt zu erwerben.

Zu den oben abgebildeten Lesezeichen, sind auch noch weitere mit anderer Farbe und und Muster in arbeit. Da ich seit kurzem auch stolze Besitzerin eines Webstules bin, geht das jetzt auch um einiges schneller, und ich blockiere nicht das halbe Wohnzimmer.

0 Kommentare

Mi

07

Okt

2015

Neue Borten

Im Laufe des Sommers sind bei mir auch ein paar Borten fertig geworden.


Die erste hier links ist eine Flammenborte für die Gewandung meiner Gauklerin/Feuermagierin. Sie ist in mehreren gelb, orange und rot Tönen gehalten und aus Baumwollgarn gefertigt.

Hier rechts im Bild seht ihr meinen ersten Versuch eines halben Widderhorns in dunkelrot, grün und weiß mit schwarzem Rand.


Wie die Flammenborte ist sie auch aus Baumwollgarn gefertigt.

0 Kommentare

Fr

24

Jul

2015

Neue Spinnereien

Nach längerer Abstinenz aufgrund meines kaputten PCs bin ich wieder Online.


Da ich Anfang des Jahres ein Spinnrad gescchenkt bekomen habe und ich nicht weben konnte, dachte ich mir, ich eigne mir mal das Handspinnen an. Das Geld in die Handspindeln war dann auch recht schnell investiert und Fasern bekommt man ja auch nachgeworfen. Meinen allerersten Spinnversuch zeige ich euch nicht, dafür seht ihr hier mein erstes Garn vor dem Verzwirnen.

Außerdem habe ich hautsächlich meine Larp Gewandungen repariert und meiner besseren Hälfte bei seiner Keltengewandung geholfen. Bilder dazu gibt es später.

0 Kommentare

Fr

31

Okt

2014

Die Kelten kommen!

Nachdem ich nun fleißig an meiner Keltengewnadung genäht habe, und es auch immer noch tue, gibt es in der Gaderobe auch endlich Bilder. Von meiner LARP Gewandung habe ich dort ebenfalls ein Bild eingestellt, auch wenn es nicht das aktuellste ist. Von meinem zweiten LARP Charakter gibt es leider immer noch keine brauchbaren Bilder.

 

Derzeit arbeite ich noch an dem Untergewand für den Peblos und natürlich muss ich noch jede Menge Borten und Gürtel weben. Aber der Winter ist ja im anmarsch, da ist für so etwas jede Menge Zeit.

0 Kommentare

Do

21

Aug

2014

Neue Borte und Gürtel

Die Borte für mein Keltengewand ist nun auch fertig und schon angenäht. Das Muster stammt allerdings nicht von den Kelten, sondern von den Wikingern aus Birka und ist etwas von mir abgewandelt worden. Sie ist etwa 1,5 cm breit und 2x2 m lang. Als Material habe ich echte Schurwolle genommen.

Das ist der gewebte Gürtel für die Keltengewandung meiner besseren Hälfte. Auch hier habe ich ein Birkamotiv als Grundlage genommen und abgewandelt. Die Farbwahl ist leider etwas daneben gegangen, allerdings war da ausnahmsweise auch nicht ich am Werk ;-) Das ganze ist diesmal etwa 4,5 cm breit und etwas mehr als 2 m lang und natürlich aus Schurwolle.

Aktuel wird an der Wolltunika von meinem Freud gearbeitet, die natürlich auch eine Brettchenborte bekommt. Sie nimmt sogar schon Formen an. Anschließend brauche ich natürlich auch noch einen Gürtel, denn der meiner Priesterin, den ich zur Zeit auch zum Keltengewand trage ist leider etwas zu grell und aus Baumwolle.

 

Viel zu tun also...

0 Kommentare

So

03

Aug

2014

Erste Borten

Wie bereits vorher schon einmal gesagt, beschäftige ich mich seit längerer Zeit mit Brettchenweben. Auf dem Bild seht Ihr meine ersten drei Werke, ok eigentlich sind es Werk Nummer 3, 4 und 5... Mein erster Versuch ist ein wenig in die Hose gegangen und dient jetzt als Bändchen, wenn ich meine Brettchen zusammen binde und meinen zweiten Versuch verwende ich jetzt als Stirnband für meine Priesterin.

Das obere Band ist in Diagonaltechnik gewebt und dient meiner Priesterin als Gürtel. Die beiden anderen Bändchen sind mit der Doubleface Technik gewebt. Für das Mittlere habe ich im Moment noch keine Verwendung, da ich die Technik üben wollte. Das untere Band sollte einem Lasp Charakter als Borte dienen.

Weitere Borten und Gürtel sind derzeit in Arbeit und weden euch demnächst präsentiert.

 

LG Seraya

0 Kommentare

Fr

04

Apr

2014

Auf ein neues

Hallo ihr Lieben. Auch wenn sich hier jetzt eine weile nichts getan hat, war ich trotzdem recht fleißig. Neben Umzug und neuen Job habe ich es geschaft die Nähanleitungen zu überarbeiten und etwas übersichtlicher anzuordnen. Es sind auch Anleitungen für den Bliaut und den Surcot hinzu gekommen, nur fehlen hier noch die Zeichnungen.

Die Stickerei an den Ärmeln meines Bliaut ist jetzt, pünktlich zum ersten mittelalterlichen Abend fertig geworden. Außerdem habe ich noch ein komplettes LARP Outfit für meine Gauklerin genäht. An den Bildern hierzu arbeite ich noch. Jetzt plane ich noch eine Keltengewandung und ein weiteres Outfit für einen NSC.

 

So weit so gut.

Eure Seraya

0 Kommentare

Mo

15

Apr

2013

Umbruchstimmung

Hallo ihr Lieben. Da sich derzeit in meinem Leben so einiges ändert, inklusive Wohnsitz, habe ich im Moment keine Zeit mich um die Seite zu kümmern. Ich hoffe dass ich bis zum Sommer so weit bin, dass ich euch wieder mit neuen Anleitungen und Bildern beglücken kann. Wenn ihr wissen wollt wann es weiter geht, ohne ständig auf die Seite schauen zu müssen, könnt ihr euch bei dem  Newsletter anmelden.

 

Bis dahin,

eure Seraya

0 Kommentare

Mo

25

Feb

2013

Genug Winter

Versteht mich bitte nicht falsch, ich mag den Winter. Ich war mehrmals im Schnee spazieren, Schlittenfahren, habe mir Schneeballschlachten geliefert, Schneeengel (oder Adler) gemacht, am Lagerfeuer gesessen (ja im Schnee) und Glühwein und andere Heißgetränke getrunken. Aber langsam reicht es. Wo bleibt denn bitte das angekündigte Tauwetter? Heute morgen gab es schon wieder Neuschnee...

Nichts desto trotz ist meine Larp-Gewandung endlich fertig verziert, zumindest fürs erste. Vorletztes Wochenende konnte ich sie dann auch wieder ausführen. Jetzt brauche ich nur noch ein zweites Untergewand in rot, damit ich was zum wechseln habe.

 

Ansonsten hat sich bei meinen Projekten noch nicht viel geten. Aber ich war jetzt auch zwei Wochen krank (auch deshalb brauche ich endlich Frühling). Außerdem brauche ich auch endlich einen Fotografen.

0 Kommentare

Mo

21

Jan

2013

Ein frohes neues Jahr!

Ich war in der Weihnachtszeit fleißig und habe die Stickerei an meinem Mittelalterkleid fertig gestelt. auf dem Bild könnt ihr das Ergebnis betrachten. Nun brauche ich nur noch einen Freiwilligen, der ein paar schöne Fotos von mir und dem Gewand macht, damit ich diese in die Gaderobe stellen kann.

Die Ärmel bekommen nächsten Winter auch noch eine Stickerei, die ganze Arbeit am Saum spare ich mir aber... Für die nächsten Gewänder habe ich mittlerweile eine schöne alternative zum Sticken gefunden - das Brettchenweben. Dazu schreibe ich ein anderes Mal aber mehr.

 

Des Weiteren habe ich jetzt auch eine Nähanleitung für das Kleid angefertigt, damit ihr es nach nähen könnt. Nun ja ich hoffe trotzdem das ich auf den Mittelaltermärkten, auf denen ich mich herum treibe, die einzige mit so einem Gewand bin, sonst muss ich mir was anderes ausdenken ;-)

 

Als nächstes muss noch meine Larp Gewandung mit ein paar Ziernähten versehen werden Denn auch bei mir geht die Larpsaison bald wieder los. (Ich weiß bei manchen hört sie gar nicht erst auf.) Und dann kann ich meine offenen Nähprojekte fertig machen. Und ein paar weitere Anleitungen für euch gibt es auch bald noch. Soweit die Ausblicke für dieses Frühjahr.

0 Kommentare

Do

20

Dez

2012

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest (oder was auch immer ihr jetzt feiert) und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Als Weihnachtsgeschenk gibt es heute die erste Nähanleitung für eine Cotte in der Nähstube. Falls ihr Fragen dazu habt, dürft ihr mich gern kontaktieren. Des Weiteren hab ich eine kleine Auswahl an nützlichen Links zusammen gestellt und ein Gästebuch eingerichtet. Mehr Anleitungen und hoffentlich auch wieder neue Bilder gibt es dann im neuen Jahr.

0 Kommentare

Di

20

Nov

2012

Winterzeit...

Unterkleid mit Stickerei

Die Tage werden kürzer, das Wetter wird schlechter - kurz gesagt, es ist wieder Zeit für Handarbeiten.

 

Da ich den Sommer über mit einer halbfertigen Stickerei an meinem Bliaut herum gelaufen bin (gut, die einzelnen Elemente waren fertig, daher ist es nicht aufgefallen), habe ich mal wieder die Sticknadeln zur Hand genommen.

 

Bevor ich allerdings an dem Bliaut weiter gemacht habe, habe ich erst einmal eine Ziernaht an meinem Unterkleid angebracht und auch gleich fotografiert, damit ihr es auch mal komplet bewundern könnt, sonst ist es ja immer versteckt.

Stickerei

Die Stickerei am Bliaut macht auch Fortschritte. Wie man sehen kann werden es Ranken, die später auch noch Blätter bekommen. Ob ich mir den Spaß an den Ärmeln auch noch gebe, weiß ich allerdings noch nicht. Meine Larp-Gewandung soll ja schließlich auch noch eine Ziernaht bekommen und sooo lang ist der Winter auch wieder nicht.

0 Kommentare

Mo

20

Aug

2012

Farbexperimente

Es gibt ja da diese Simplicol Farben, die man in allen gut sortierten Drogeriemärkten kaufen kann. Mit diesen Farben habe ich ja schön öfter meine schwarzen Klamotten nachgefärbt und sehr gute Ergebnisse erzielt

 

Da dachte ich mir, warum nicht gleich weißen Stoff komplett mit der gewünschten Farbe einfärben. Ich hatte schon vorher ein Larp Outfit für einen neuen Charakter im Kopf, wollte aber nicht viel Geld ausgeben. Also bin ich zu Ikea gefahren und habe mir dort Ditte für 3 Euro pro Meter gekauft. Das Problem hierbei war, dass es diesen Stoff nur in 4 Farben gibt, natur, rot, blau und schwarz. Ich wollte aber ein schönes orange oder gelb haben. Außerdem hatte ich noch ein Probestück aus einem alten Bettlaken übrig, mit dem ich am Schnittmuster für den oberen Teil des Bliauts gearbeitet habe. Das musste ich auch nur noch zusammen nähen, Schnürung reinbasteln und fertig. Aber auch dies Teil war weiß, naja Bettlaken eben.

 

Dann hieß es Farbe kaufen. Ab in den nächsten Drogeriemarkt. Da stand ich nun vor dem Regal mit der Farbe, die es in zwei verschiedenen Größen gibt. Hätte ich da schon genau auf die Verpackung geschaut, wäre mir mein Fehler wohl auch nicht unterlaufen. Den Gelbton für meinen Rock gab es nur in der großen Packung, das Rot aber in beiden Packungsgrößen. Da mein Oberteil keine Ärmel hat und somit aus recht wenig Stoff besteht, habe ich mich für die kleinere Packung entschieden.

 

Zu Hause angekommen, habe ich mich dan gleich daran gemacht das Oberteil zu Färben. Also Gerbrauchsanleitung gelesen Eimer gesucht, alle Zutaten hinein und los gehts. (Ich Färbe bewusst nicht in der Waschmaschine, da sich bei unserem verkalkten Wasser die Farbe darin absetzt.). Als der Stoff fertig gefärbt, gewaschen und getrocknet war, kam der große Schreck - das Teil war schweinchenrosa :-( Da habe ich das erste Mal genau auf die Packung geschaut und da sieht man auch den Unterschied: die kleine Packung ist Textil Farbe und die große Textil Echtfarbe.

 

Nunja ich habe dann die große Packung gekauft und nocheinmal gefärbt und das Ergebnis ist wirklich sehr schön geworden, der Gelbton für den Rock übrigens auch.

1 Kommentare

Di

10

Jul

2012

Allgemeines Chaos

In letzter Zeit war so viel los bei mir, dass ich nicht dazu gekommen bin, mich mal hier um die Seite zu kümmern. Ich hoffe, dass ich mein Chaos jetzt erst einmal im Griff habe.

 

Trotz des ganzen Kuddelmuddels habe ich es immerhin geschaft mein Outfit fürs Larp fertig zu bekommen. Das ganze besteht aus einer Cotte aus Baumwolle, Surcot aus Leinen, Gugel, Umhang und Armstulpen aus Wollfilz, was eindeutig am teuersten war. Die Anleitungen dazu gibt es auch bald.

 

Im Moment wird aber fleißig weiter gearbeitet. Die Stickerei am Bliaut ist noch nicht fertig und Projekte zum Nähen gibt es auch noch genug.

1 Kommentare

Do

29

Sep

2011

Besser spät als nie

Ich habe endlich die Bilder von meinem Mittelalterkleid bekommen und online gestellt. Ihr findet sie mit einer kleinen Erklärung zum Kleid in der Gaderobe. Das Bild hier ist im Gegensatz zu den anderen übrigens mit Unterkleid, dafür in schlechterer Qualität - man kann ja nicht alles haben. Mit den Stickarbeiten an dem Kleid komme ich mehr oder weniger gut voran. Das ausfüllen der Umrandung ist recht langwierig.

 

Desweiteren fange ich heute mit meinem zweiten Mittelalterkleid an, das dann aber eher fürs Larp gedacht ist und nur im Notfall auf Mittelaltermärkten getragen werden soll. Dann sollte auch endlich mal mein Nähprojekt vom letzten Winter fertig werden, da hatten sich ja meine Mittelaltergewandungen dazwischen geschoben.

 

 

Es gibt jetzt auf der Seite auch eine Bastelecke, dort wird demnächst eine Anleitung zum Sticken online gestellt. Ich muss mir nur noch überlegen, wie ich das mit den Bildern dazu mache.Aber leer ist sie trotzdem nicht, ihr könnt dort sehen wie man Kordeln selbst macht.

 

Es gibt also viel zu tun und wenig Zeit...

0 Kommentare

Di

13

Sep

2011

Auf zur nächsten Runde

Während ich immer noch geduldig auf meine Bilder warte - ich glaube ich weiß, was ich mir zu Weihnachten wünsche - habe ich schon fleißig an meiner Stickerei für das Mittelalterkleid gearbeitet. Mittlerweile habe ich den Ausschnitt schon dreimal "umrundet" und dabei 12 Meter  Faden verbraucht. Gut effektiv waren es nur vier Meter Stickgarn, da ich das Garn ja teile. Der untere Rand soll später genauso aussehen, wie der obere und beide werden noch mit einem dunkelrot ausgefüllt. was dazwischen kommt, verrate ich noch nicht.

0 Kommentare

Mi

07

Sep

2011

Sublimatstift - eigentlich ganz nett, aber...

Ich habe mir einen solchen zugelegt, weil ich ja schließlich mein Mittelalterkleid mit möglichst filligranen Blütenranken an Ausschitt, Ärmeln und Saum besticken will und sich die mit der Schneiderkreide etwas schlecht zeichnen lassen. Das gute an dem Stift ist, das man ihn nicht rauswaschen muss, weil er von allein wieder verschwindet, toll oder? Er tut das auch wirklich, nur dauert es bei meinem Stoff keine drei Tage, wie mir die Verkäuferin gesagt hatte, sondern knapp einen Tag, wenn ich häufiger mit den Fingern drauf komme, geht es noch schneller. Ganz toll. Das heißt also das Muster stückchenweise aufmalen und hoffen das man schnell ist...

 

Fazit: Eigentlich ne tolle Erfindung, solange man nur kleine Stickarbeiten hat. Bei größeren Werken sollte man dann doch lieber wieder zu der guten alten Schneiderkreide greifen und die gibt es ja auch in Stiftform.

0 Kommentare

Di

06

Sep

2011

mühsam ernärt sich das Eichhörnchen

Ich habe es endlich geschaft mal Bilder von meinem ersten Mittelalterkleid zu machen, allerdings müssen die erstmal auf meinen Rechner, was noch etwas dauern kann, da ich keine eigene Digicam habe. Wenn alles da ist gibt es auf jedenfall Bilder und Beschreibung dazu auf der Homepage.

 

Dann habe ich auch endlich an besagtem Stück das Sticken angefangen. Dazu wird es auch Bilder und vielleicht auch eine Anleitung geben, muss ich mal schaun.

 

Ansonsten stapeln sich hier die Projekte und wollen alle abgearbeitet werden...

0 Kommentare